Kosten und KK-Erstattung Schlafapnoe-Schiene2019-03-15T11:53:32+00:00

Wird die Schlafapnoe-Schiene von den Krankenkassen erstattet?

Liegt eine schlafbezogene obstruktive Atmungsstörung mit Krankheitswert vor, werden die Kosten für Schlafapnoe-Schienen zunehmend ganz oder teilweise von der Krankenversicherung übernommen. Seit den neuen S3 Leitlinien “Nicht erholsamer Schlaf / Schlafstörungen” werden Schlafapnoe-Schienen (sogenannte: Unterkieferprotrusionsschienen) durch die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) offiziell empfohlen.

Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) erstatten nur nach vorheriger Antragstellung. Dieser muss eine Kostenvorausberechnung für die Behandlung, eine Verordnung über das Hilfsmittel nach § 33 SGB V  (Muster 16) und ein schlafmedizinischer Befund beiliegen. Im Einzelfall entscheidet dann die GKV, ob und wie viel dem Patienten erstattet wird. 

Die Privaten Krankenversicherungen erstatten entsprechend den einzelnen Vertragsbedingungen. Eine vorherige Auskunft über mögliche Erstattungen wird empfohlen.

Sie erleichtern Ihrer Krankenkasse die Entscheidung durch die Einreichung gut aufbereitete Unterlagen. 

Was hierzu gehört erfahren Sie von unserem Krankenkassenmanagement.     Wir beantworten gerne Ihren Fragen und beraten Sie hinsichtlich Ihrer Möglichkeiten. 

  • Krankenkassen-Service: +49 - 4171 - 78 8547 4
  • krankenkassen-service@somnomed.com
Auskunft Kosten und Erstattung
Wir sagen Ihnen, ob Ihre gesetzliche Krankenkasse die Kosten für Ihre Schafapnoe-Schiene übernimmt und wie sich die Kosten aufteilen, wenn Sie Selbstzahler sind.